scroll down

to explore

Voraussetzungen:

  • Vollendetes 15. Lebensjahr
  • Skitechnik: Befahren mittelsteiler und steiler Hänge in paralleler Skiführung bei niedrigem und hohem Tempo, kurze und lange Radien.
  • Unterrichtssprache ist Deutsch: Sämtliche Prüfungen müssen auf Deutsch in schriftlicher bzw. mündlicher Form abgelegt werden.

 

10 Ausbildungstage

 

Theorie

  • Bewegungs- und Unterrichtslehre  (8 Einheiten)
    Zusammenhänge von Bewegungen verstehen und an Skigäste weitergeben können; Möglichkeiten und Tipps zur Unterrichtsgestaltung
  • Englisch (4 Einheiten)
    Skispezifische Terminologie und Bewegungsbeschreibungen in Englischer Sprache
  • Kinderskiunterricht (4 Einheiten)
    Abstimmung des Schiunterrichtes speziell auf die Bedürfnisse der Kinder
  • Skigeschichte (2 Einheiten)
    Wissen über die Entstehung und die Entwicklung des Wintersports und des Skitourismus
  • Materialkunde (3 Einheiten)
    Basisinformationen über Ski, Bindung, Schuh, Bekleidung,... Skipräparation
  • Alpinkunde (2 Einheiten)
    Basisinformationen über Schnee- und Lawinenkunde
  • Erste Hilfe (4 Einheiten)
    Rettungsmaßnamen und Wintersport bezogene Erste Hilfe
  • Berufskunde (1 Einheit)

Theoretische Prüfungen werden entweder schriftlich oder mündlich in allen vorgetragenen Fächern abgehalten. Noten von 1 bis 5, min 50 %.

 

Praxis

  • Österreichischer Skilehrplan „Lernen“
  • Techniktraining, kurze und lange Radien
  • Kinderlehrplan bis Kurven (Kindertag)
  • Methodische und didaktische Aufbereitung des Schiunterrichts, Vorbereitung der Kandidaten auf die Arbeit in der Praxis, Vorbereitung auf die Prüfungsfahrten, Kinderschiunterricht, Verhalten vor der Skigruppe, Führen einer Skigruppe im organisierten Skiraum, Sicherheitsaspekt

 

Prüfung

Überprüfung der skitechnischen Fertigkeiten: Zwei Schulefahrten und eine Eigenkönnen Fahrt.

  • Pflugdrehen
  • Pflugsteuern
  • Eigenkönnenfahrt
  • Grobform muss erkennbar sein
  • Benotet wird in ¼ Noten
  • Mittelwert aus allen drei Noten ergibt die Gesamtnote
  • Noten 1 bis 5
  • Praktisch - methodische Übungen (Lehrauftritt)

 

Verlauf des Kursbetriebes

  • Täglich von 9:00 – 14:00 Uhr praktischer Skiunterricht
  • Am Abend folgen 4 Theorieeinheiten Zusätzlich 1-2 mal Videoanalyse
  • Praktische Prüfungen werden die letzten 2 od. 3 Tage (wetterbedingt) des Kurses abgehalten
  • Theoretische Prüfungen werden teilweise bereits im Laufe der Woche absolviert

 

LEISTUNGSVERZEICHNIS

enthalten im Kursbeitrag:

  • 10-tägige Ausbildung in der Praxis und Theorie
  • Prüfungsgebühren
  • Ausbildungsunterlagen bis zum Landeslehrer
  • einmalige 1-jährige Mitgliedschaft beim NOESLV

nicht enthalten im Kursbeitrag:

  • Anreise
  • Liftkarte
  • Quartier

 

Falls noch weitere Fragen auftreten steht das Büro gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Anwärter

  • Komplette aktuelle Skiausrüstung (empfohlen: Allroundcarver mit Radius ca. 16 m)
  • Skihelm plus Skibrille (Helmpflicht)
  • Servicematerial für die Skipräparation
  • Schreibutensilien
  • Unterlagen über bereits absolvierte Kurse (Zeugnisse, Ausweis)
  • Sonnenschutz / Kälteschutz
  • Rucksack
  • Sportschuhe und Trainingsanzug

 

AspirantenInnen, die Mitglieder des NÖ Skilehrerverbandes sind, und eine mindestens 10-tägige Praxiszeit in einer NÖ Skischule nachweisen können, erhalten bei einem nachfolgenden Ausbildungskurs (mit Ausnahme des Alpinkurses und des Modulkurses) einen Preisnachlass in Höhe von Euro 36,00. Dieser wird direkt bei der Ausbildung retourniert – Vorlage des Mitgliedsausweises notwendig.

Materialliste

Termine/Anmeldung